Die Sommerpause endet mit einem Kracher

Endlich ist es wieder soweit. Nach einem tollen Sommer mit vielen Festivalgigs und langen Stunden im Studio hab ich jetzt langsam wieder etwas Zeit, neue Blogbeiträge für euch zu schreiben.

Beginnen möchte ich gleich mal mit einer kleinen Videoserie, in der ich die Bassparts von bekannten Songs spiele. Ich weiß, dass es Tausende Videos auf Youtube gibt, bei denen Bassisten und Bassistinnen aus aller Herren Länder zu fast jedem erdenklichen Song spielen. Meiner Meinung nach bringen die meisten davon aber leider wenig, wenn man einen bestimmten Song lernen will.

Ich hab jetzt einfach mal Videos gedreht, bei denen ich zu einem Drumgroove die einzelnen Licks bzw. Basslinien von verschiedenen Songs gespielt habe. Zu jedem Song gibt es jeweils zwei Videos. Eines davon in einem langsamen Tempo und eines etwas schneller bzw. in Originalgeschwindigkeit.

Ich bin mal gespannt wie ihr damit zurecht kommt.

Auf Noten und TABS habe ich diesmal komplett verzichtet. Um ehrlich zu sein, bin ich mir garnicht so sicher, wie das rechtlich aussieht. Außerdem gibt es die entsprechenden Noten ja auch meistens im Internet zu finden.

Starten möchte ich mit einem Crossover Kracher aus den 90ern.

Darf ich vorstellen: „Bombtrack“ von Rage Against the Machine

[embedyt] http://www.youtube.com/watch?v=PxRoWOHyczg[/embedyt]

 

[embedyt] http://www.youtube.com/watch?v=X0YpBGdi9OQ[/embedyt]

 

Hier noch das offizielle Video zu „Bombtrack“

[embedyt] http://www.youtube.com/watch?v=kfbwbwXNenw[/embedyt]

 

Bei diesem Konzert habe ich übrigens Rage Against the Machine das erste Mal live gesehen (Pinkpop 1993):

[embedyt] http://www.youtube.com/watch?v=PhTzJ_Jee5I[/embedyt]

 

Viel Spaß mit den Videos und bis bald

 

Steffen

  • Home
  • /
  • Die Sommerpause endet mit einem Kracher

 Gratis bass übungen 

So einfach geht Bass lernen

Jetzt zum Newsletter anmelden und das kostenlose PDF eBook mit den Grundlagen zum E-Bass spielen  downloaden.

Datenschutz *

bass lernen anfänger übungen